Pückler-Karawane macht in Forst Station

Die Erwartungen waren hoch – eine „wilde Roadshow mit zahlreichen Fahrzeugen, Workshops und Basteleien für Kinder“ wurden im Vorfeld angekündigt. Die Pückler-Karawane zog – inspiriert von Pücklers Orient-Reise – am vergangenen Wochenende durch die Lausitz und machte auch im Forster Wehrinselpark auf der Azaleenwiese zwischen Löwenbrunnen und Lindenrondell Station. Um es vorweg zu nehmen – einige der ohnehin nur wenigen Besucher zeigten sich enttäuscht, weil ihre Erwartungen nicht erfüllt wurden. So hätten sie sich einen Pückler-Darsteller vor Ort gewünscht, auch das Lager der Karawane hatte man sich größer, abwechslungsreicher und umfangreicher vorgestellt.

Dabei gestalteten die internationalen Teilnehmer der Karawane durchaus interessante und ansehenswerte Programmpunkte. Die Niederländerin Chantalla Pleiter vermischt virtuelle und reale Elemente. Mittels Tablets und Kopfhörern konnten die Zuhörer viel über die deutsche und holländische biologische Vielfalt erfahren. Hinter jeder Pflanze steckt eine Geschichte, die zu Gehör gebracht wurde.

Am „Pückler Plant Caravan“ erzählten einheimische Pflanzen mittels erweiterter Realität ihre ganz persönliche Geschichten

Die in Ungarn geborene Israelin Dora Goldsmith ist studierte Ägyptologin und Archäologin und arbeitet an der Freien Universität Berlin. Sie forscht seit Jahren zu den Gerüchen im Reich der Pharaonen und rekonstruierte u.a. auch das Parfüm der ägyptischen Königin Kleopatra. In Forst berichtete Dora Goldsmith über Gartendüfte im alten Ägypten und über Düfte der Einbalsamierung und des Jenseits.

Ägyptologin Dora Goldsmith kennt sich aus mit den Düften der Pharaonen

Duft und Parfümierung waren auch die Zutaten für „Le Concert des Parfums – Die parfümierte Reise“. Die Parfumeurin Ursula S Yeo (Deutschland) gestaltete zum Abschluß des Besuchs der Pückler-Karawane in Forst ein Parfumkonzert zusammen mit Michel Godard (Frankreich), Ihab Radwan (Ägypten) und Natasa Mirkovic (Bosnien). Abgestimmt zu den Klängen und Gesängen der Musiker verteilten an Prozessionsstangen befestigte parfümierte Fächer einen exotischen Duft über das Publikum.

Riesige Fächer verströmten einen exotischen Duft beim Parfumkonzert
Evi Filippou (Percussion, links im Bild) und Momo Sanno (Tanz) unterhielten am Wasserbrunnen im Pergolenhof
Über Thori 125 Artikel
Blauäugiger freiberuflicher Dichter und Denker, Jahrgang 67, Kreativling, Kulturschaffender, Fotograf, Filmperlentaucher und Pfützenländer, Fleischesser und Milchtrinker; wurde als Kind mehrmals geimpft, ohne jemals daran gestorben zu sein; mehrfacher Träger der roten Mai-Nelke und Teilnehmer am Betriebskantinenessen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*