Musikalischer Spaziergang im Rosengarten

Der zweite Rosengartensonntag nach der Corona-bedingten Pause versprach einen musikalischen Ausflug mit dem Duo Paseo durch die Welt der Musik. „Paseo“ kommt aus dem Spanischen und bedeutet übersetzt „einen Spaziergang machen“. Die Dresdner Musikerinnen Sina Neumärker an der Akustikgitarre und Grit Leiteritz (Querflöte, Alt-Querflöte und Piccoloflöte) nahmen die trotz des ungemütlichen Wetters zahlreich erschienenen Besucher mit auf eine Reise auf den Balkan, nach Buenos Aires zur Geburtsstätte des Tango Argentino, nach West- und Osteuropa.

Das Duo präsentierte landestypische folkloristische Titel und Liebeslieder aus Frankreich, von der Insel Mallorca, aus Argentinien, Mazedonien, Rumänien und auch aus Deutschland. Die einschmeichelnden Melodien wie z:B. Erik Saties Gymnopédie Nr. 1 ließen die Zuhörer zur mittäglichen Stunde geradezu ins Träumen geraten. Selbst leichte Niederschläge und Windböen taten der romantischen Stimmung keinen Abbruch.

Für das Duo Paseo, das zum ersten Mal in Forst (Lausitz) auftrat, kehrt mit diesem Auftritt im Rosengarten so langsam wieder Normalität nach der unfreiwilligen Zwangspause ein. „Wir sind schon froh, daß wir endlich wieder vor Publikum spielen dürfen.“, sagt Sina Neumärker. Die Corona-Krise erwischte das Duo nicht so dramatisch wie andere Künstler-Kollegen. „Wir unterrichten auch auf Honorarbasis unsere Instrumente, so daß wir selbst in der Corona-Pause immer etwas zu tun hatten.“

Von der Atmosphäre im Rosengarten zeigen sich beide Musikerinnen begeistert. „Das Ambiente ist herrlich, wir haben uns total wohlgefühlt. Selbst die Windböen haben wir überstanden und die Noten entsprechend festgeklammert.“

Nach einem kurzen Urlaub warten im August und September Auftritte im Raum Dresden und in Kamenz auf die beiden sympathischen Musikerinnen. Und auch einen erneuten Auftritt in Forst können sie sich vorstellen.

Über Thori 87 Artikel
Blauäugiger freiberuflicher Dichter und Denker, Jahrgang 67, Kreativling, Kulturschaffender, Fotograf, Filmperlentaucher und Pfützenländer, Fleischesser und Milchtrinker; wurde als Kind mehrmals geimpft, ohne jemals daran gestorben zu sein; mehrfacher Träger der roten Mai-Nelke und Teilnehmer am Betriebskantinenessen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*