Österliche Überraschungen für Pflegeheim-Bewohner

Über eine kleine Überraschungen zu Ostern dürfen sich die Bewohnerinnen und Bewohner der Forster Pflegeheime freuen: Bürgermeisterin Simone Taubenek (parteilos) übergab am Gründonnerstag an Kerstin Peppernick (Leiterin des Evangelischen Seniorenzentrums Friedenshaus der LAFIM-Diakonie), Martin Dobianer (Leiter der Residenz „Rosenstadt“ der Volkssolidarität) und Steffen Schmirgal (Leiter des Pflegeheims „Haus am Rosengarten“ des DRK) kleine Geschenke sowie einen Ostergruß der Bürgermeisterin, verbunden mit der Bitte, die Geschenke an jeden Bewohner der Pflegeheime zu übergeben. Mit dieser Aktion sollen die Heimbewohner zum Osterfest etwas Aufmunterung und Trost in der derzeitigen angespannten Situation, die mit Kontaktsperren und Besuchsverboten verbunden ist, bekommen.

„Mein Dank geht auch an die Erzieherinnen und vor allem an die Kinder in den Einrichtungen der Notbetreuung!“, so die Bürgermeisterin. „Innerhalb kürzester Zeit, von Montag bis Mittwoch, haben 35 Kinder sehr kreativ 204 Geschenke gebastelt.“

Die Mitglieder von der Bürgerhilfsaktion „Team Forster Zusammenhalt“, die die Geschenke-Aktion initiiert hatten, haben ebenfalls mit angepackt und die gebastelten Geschenke dekorativ verpackt.

Alle drei Vertreter der Pflegeeinrichtungen verwiesen auf den unermüdlichen Einsatz ihres Pflegepersonals. Auch für die Mitarbeiter sei die derzeitige Situation eine außergewöhnliche Belastung, gerade auch um die Bewohner vor Vereinsamung zu schützen. Deshalb seien solche kleinen Aufmerksamkeiten für die Bewohner wichtig. „Wir alle sind uns sicher, daß sich unsere Bewohner über die Geschenke freuen werden!“, war sich Steffen Schmirgal mit seinen Kollegen einig.

v.l.n.r. Denise Steiger (Team Forster Zusammenhalt), Steffen Schmirgal ((Leiter des Pflegeheims „Haus am Rosengarten“ des DRK), Bürgermeisterin Simone Taubenek, Martin Dobianer (Leiter der Residenz „Rosenstadt“ der Volkssolidarität), Kerstin Peppernick (Leiterin des Evangelischen Seniorenzentrums Friedenshaus der LAFIM-Diakonie)
Über Thori 81 Artikel
Blauäugiger freiberuflicher Dichter und Denker, Jahrgang 67, Kreativling, Kulturschaffender, Fotograf, Filmperlentaucher und Pfützenländer, Fleischesser und Milchtrinker; wurde als Kind mehrmals geimpft, ohne jemals daran gestorben zu sein; mehrfacher Träger der roten Mai-Nelke und Teilnehmer am Betriebskantinenessen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*