1. Brückengespräch an der Langen Brücke

„Friedensbrücken statt Friedensgrenzen“ war einer der Slogan von Forsterinnen und Forster im Wendejahr 1989. Und mit Sicherheit waren dabei die zerstörte „Lange Brücke“ und der „Seufzersteg“ im Blick.
Doch nach über dreißig Jahren haben sich alle Versprechen, eine innerstädtische Brücke zu errichten, als leere Versprechungen herausgestellt.

Nun haben die Forster Stadtverwaltung und die SVV einen neuen Anlauf für den Bau einer Innenstadtbrücke genommen.
Nach den Erfahrungen der letzten dreißig Jahre, gilt es dieses Vorhaben aufmerksam und zielführend zu begleiten.

Die Organisatoren freuen sich, wenn VIELE beim „Brückengespräch“ am 8. Mai dabei sind und so auch den Willen bekunden, dass eine Innenstadtbrücke nun endlich gelingen muss!

Wer mag kommt um 10 Uhr zum Gottesdienst in die Stadtkirche oder dann später zum Gutenbergplatz!

Über Thori 131 Artikel
Blauäugiger freiberuflicher Dichter und Denker, Jahrgang 67, Kreativling, Kulturschaffender, Fotograf, Filmperlentaucher und Pfützenländer, Fleischesser und Milchtrinker; wurde als Kind mehrmals geimpft, ohne jemals daran gestorben zu sein; mehrfacher Träger der roten Mai-Nelke und Teilnehmer am Betriebskantinenessen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*